Pressemitteilung Verkehrsminister Dulig zieht richtige Konsequenz

Im Jahre 2014 hat die Regierungskoalition ein klares Bekenntnis für den ÖPNV abgelegt.

Eine extra für die Verbesserung des ÖPNV eingesetzte Strategiekommission hat ein Maßnahmenpaket vorgeschlagen. Ein Teil der Gesamtstrategie zur Entwicklung des ÖPNV in Sachsen und eine der prioritären Maßnahmen ist das Bildungsticket.

Im Koalitionsvertrag zwischen CDU und SPD wurde dazu vereinbart:

„Wir sind uns einig in dem Ziel der Einführung eines einheitlichen, sachsenweit  gültigen und kostengünstigen Bildungstickets, das Schülerinnen und Schüler und Auszubildenden über den Schulweg hinaus die Nutzung  des ÖPNV über das gesamte  Jahr ermöglicht.“

Gerade vor dem Hintergrund, dass sich im ländlichen Raum, so auch in Krostitz vermehrt junge Familien ansiedeln, müssen die Weichen für die Zukunft des öffentlichen Nahverkehrs auch neu gestellt werden, denn Kinder und Jugendliche sind besonders auf den ÖPNV angewiesen. Das Bildungsticket ist ein Beitrag zur Bildungsgerechtigkeit und zur Entlastung von Familien.

Leider scheiterte die Umsetzung  bisher an lokalen Egoismen der verantwortlichen CDU-Landräte als Verbandsvorsitzende, obwohl dafür bereits zusätzlich die Gelder im Haushaltsentwurf der Staatsregierung in Höhe von 75 Millionen Euro eingestellt wurden.

Veröffentlicht am 23.11.2018

 

Kommunales SPD-Ortsverein Krostitz - Gedenkveranstaltung zum Volkstrauertag in Krostitz

 

Anlässlich des Volkstrauertages legten Mitglieder und Unterstützer der SPD Krostitz am Denkmal auf dem Friedhof in Krostitz auch in diesem Jahr ein Gebinde nieder.

 

Dirk Schneider, stellvertretender Vorsitzender des SPD-Ortsvereins, wies in seiner Rede darauf hin, dass der diesjährige Volkstrauertag ein besonderer Gedenktag ist:

Vor 100 Jahren fand der Erste Weltkrieg endlich sein Ende.

Für die nachkommenden Generationen bedeutet das eine hohe Verantwortung, Krieg zu verhindern und dauerhaft Frieden zu erhalten.

 

Er betonte, es sei besorgniserregend, wenn Mitglieder unserer Gesellschaft sich intolerant und ablehnend gegenüber schwachen Mitgliedern unserer Gesellschaft verhalten. Hetze und Stimmungsmache dürfen in einer Demokratie keinen Platz haben.

 

Dirk Schneider: „Als Mahnung, Gewalt und Krieg bereits in den Anfängen zu verhindern, trägt die Schleife unseres Gebindes die Aufschrift: Wehret den Anfängen!“

 

Mit einer Spende von 100 Euro unterstützen die Mitglieder des SPD-Ortsvereins Krostitz auch in diesem Jahr wieder die ehrenamtliche Arbeit des Volksbundes Deutscher Kriegsgräberfürsorge e.V..

Veröffentlicht am 18.11.2018

 

Allgemein Neue Datenschutzerklärung für Homepage

Der SPD-Ortsverein Krostitz hat für seine Homepage eine neue Datenschutzerklärung erstellt, die den Anforderungen der neuen Datenschutzverordnung (DSGVO) entspricht. Sie finden die aktuelle Datenschutzerklärung für die Homepage in der Rubrik "Datenschutzerklärung." Außerdem finden Sie die aktuelle Datenschutzerklärung aufgrund der aktuellen Änderung auch hier:

 

Veröffentlicht am 31.05.2018

 

Kommunales Wohngebiet „Alte Salzstraße“ in Kletzen - Intransparenz und Konflikte

Ende 2017 hatten die Gartenpächter in der Alten Salzstraße in Kletzen überraschend aus der LVZ erfahren, dass ihre Gärten in naher Zukunft Bauland werden sollen. Das bedeutet, dass zahlreiche langjährige Pächter ihre seit Jahrzehnten gehegten und gepflegten Gärten aufgeben müssen. Einige Pächter haben noch im vergangenen Jahr Geld und Zeit für Sanierungsarbeiten an ihren Lauben investiert.

Im Ortschaftsrat am 12. Dezember in Kletzen sorgte diese Angelegenheit bereits für großen Unmut und Diskussionen bei den betroffenen Bürgerinnen und Bürgern. Seitens der Gemeinde Krostitz wurde mit den Gartenpächtern, die Einwände erhoben hatten, bisher noch immer nicht, wie in der Gemeinderatssitzung im März zugesagt, über einvernehmliche Lösungen gesprochen.

Veröffentlicht am 24.04.2018

 

Ortsverein SPD-Krostitz wählt neuen Vorstand

Am 16.03.2018 haben die Mitglieder des Ortsvereins ihren Vorstand turnusmäßig neu gewählt.                                            

Als Vorsitzende wurde Gemeinderätin Dr. Liane Deicke gewählt. Sie hatte die Funktion bereits bis zum Jahre 2005 inne. Die bisherige stellvertretende Vorsitzende löst Dirk Schneider aus dem Krostitzer Ortsteil Kletzen ab.

Dr. Liane Deicke begründet den Führungswechsel: „Dirk Schneider arbeitet gegenwärtig an seiner Promotion. Aus eigener Erfahrung weiß ich, dass dieses Vorhaben neben seiner beruflichen Belastung als Gymnasiallehrer sehr viel Kraft erfordert. Deshalb wollte er bis zum Abschluss der Promotion als stellvertretender Vorsitzender in die zweite Reihe treten. Sein Mandat als Mitglied des Ortschaftsrates Kletzen-Zschölkau wird er auch weiterhin wahrnehmen.“

Veröffentlicht am 24.03.2018

 

RSS-Nachrichtenticker

RSS-Nachrichtenticker, Adresse und Infos.

 

Counter

Besucher:217748
Heute:18
Online:1
 

Wetter-Online